Möchten Sie in einer bestimmten Kategorie suchen?


Credits:
© thyssenkrupp Steel Europe

12. Effizienzsteigerungen bei der Stahlerzeugung

Thyssen Krupp Steel Europe hat 2015 das Effizienz-Netzwerk „Steel energy+“ ins Leben gerufen. Ziel des Netzwerks: den Erfahrungs- und Ideenaustausch zwischen den Tochtergesellschaften zu intensivieren und die Energieeffizienz in den Produktionsanlagen zu steigern. 

Nach dem 2010 verabschiedeten Energiekonzept der Bundesregierung soll die Energieeffizienz in Deutschland bis zum Jahr 2020 um 25 % gesteigert werden. Die Internationale Energieagentur sieht die Steigerung der Energieeffizienz als den mit Abstand stärksten Hebel zur CO2-Vermeidung, noch vor der Ablösung fossiler Energien durch regenerative Energien. In diesem Zusammenhang hat die Bundesregierung Ende 2014 eine Initiative zur Gründung von 500 Netzwerken zur Verbesserung der Energieeffizienz gestartet. 

Ein erfolgreich operierendes Netzwerk mit dem Namen „Steel energy+“ wurde von Thyssen Krupp Steel Europe im Oktober 2015 eingerichtet, in dem auch die Tochtergesellschaften Thyssen Krupp Rasselstein, Thyssen Krupp Electrical Steel, Hoesch Hohenlimburg sowie die Kokerei Schwelgern und die Hüttenwerke Krupp Mannesmann mitwirken.

Ziel des Netzwerkes ist es, den langjährig praktizierten, systematischen Erfahrungs- und Ideenaustausch zur Steigerung der Energieeffizienz in den Produktionsanlagen zu intensivieren.

Wesentliche Ziele des Netzwerkes „Steel energy+“ sind:
  • Nachhaltige Senkung des Energieverbrauchs und der Energiekosten durch Realisierung von Energieeffizienzmaßnahmen.
  • Neues Wissen über Verfahren, Produkte und Regularien erlangen.
  • Neue Sichtweisen und Blickwinkel kennenlernen.
  • Neue Kontakte knüpfen.
  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch, Know-how anderer Netzwerk-Teilnehmer kennenlernen und nutzen, eigene Kompetenzen einbringen.
  • Engagement zum Thema Energieeffizienz öffentlich machen.
Durch Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz konnten allein bei Thyssen Krupp Steel Europe in den beiden Geschäftsjahren 2014 und 2015 rund 600 GWh Energie eingespart werden, das entspricht dem Energieverbrauch einer mittleren Großstadt.

In dem für 2017 geplanten Besuch bei Thyssen Krupp Steel Europe wird das Effizienz- Netzwerk „Steel energy+“ vorgestellt und strategische und technologische Entwicklungen erläutert. Danach wird das Hüttenwerk mit seinen Produktionsanlagen besichtigt.