Logo metropoleruhr GmbH

Projektsteckbrief

#069

Biene Majas wilde Schwestern

In Sachen Insekten und Naturschutz macht dem Bienenzucht-Verein Oberhausen so schnell niemand etwas vor. Veranlasst durch das massive Insektensterben will sich der Verein neben den Honigbienen auch für den Erhalt von Majas wilden Schwestern einsetzen, von denen es über 500 Arten gibt. Die Ursachen für das Insektensterben sind Nahrungsmangel, Umweltgifte und fehlende Brutplätze. Hier wollen wir anpacken und mit kostenlosen Infovorträgen über die Lebensweise und ökologische Bedeutung aufklären. Überall soll es blühen, denn wir verteilen Wildblumensamen an die Bevölkerung mit Balkon und Garten. Die Samenmischung enthält nur heimische Arten für das Ruhrgebiet und ist wegen ihrer mehrjährigen Blühphase besonders ökologisch wertvoll. Kinder und Erwachsene bauen in Workshops sinnvolle und biologisch richtige Nisthilfen und nehmen sie mit nach Hause. Die Imker planen außerdem Wildbienenwände und Blumenwiesen an Haus Ripshorst und am Kaisergarten und kümmern sich um die artgerechte Umsiedlung von Hornissen und Wespen.

Kontakt

Heinz Depping

Ort

Oberhausen

Live aus dem Spiel