Möchten Sie in einer bestimmten Kategorie suchen?



Liebe Freund*innen der klimametropole RUHR 2022,

langanhaltende Hitzeperioden mit Rekordtemperaturen, Dürre und Starkregen nehmen zu und stellen alle vor große Herausforderungen.

Um dem entgegenzuwirken hat die Natur ein gutes Rezept: Viel Grün und Wasser! Grüne und Blaue Infrastruktur heißt das im Fachjargon und bedeutet nichts anderes als die Absicht, Pflanzen und Wasser in Ballungsräumen so einzusetzen, dass Städte besser gegen den Klimawandel und die daraus resultierenden Wetterextreme gewappnet sind.

Abwechslungsreiche Grünzüge und Wasserflächen helfen, Temperaturen zu senken und Kaltluft zu bilden. Grünflächen mindern Schadstoffe und dienen als Versickerungsflächen für Regenwasser. Außerdem tragen sie zur Artenvielfalt und Biodiversität bei.

Projekt 10.000 Klimabäume – jetzt Baumpatenschaft übernehmen

Mit der geplanten Pflanzung von 10.000 Klimabäumen ab Herbst 2021 haben sich der Regionalverband Ruhr, die Zukunftsinitiative „Wasser in der Stadt von morgen“, die Emschergenossenschaft und viele weitere Kommunen und Kreise der Region aufgemacht, das Revier zu stärken und Folgen des Klimawandels abzumildern.

Bei dem Projekt ist Ihre Hilfe gefragt. Bewerben Sie sich jetzt unter www.klimabaeume.ruhr und übernehmen Sie für einen der Bäume eine Baumpatenschaft auf Ihrem Grundstück. Gut zu wissen: Bei den Klimabäumen handelt es sich um Apfel-, Birnen-, Kirsch- und Pflaumenbäume, die neben ihrem positiven Beitrag zum Klima, auch gesunde Früchte liefern.

Mehr Informationen und Teilnahmebedingungen zum Projekt Klimabäume finden Sie unter www.klimabaeume.ruhr.