Möchten Sie in einer bestimmten Kategorie suchen?

Evonik Industries AG

Credits:
Evonik Industries AG

Fachberichte/Interviews

01. Beitrag der Chemischen Industrie zur Energiewende

Die Creavis ist die strategische Innovationseinheit von Evonik. Sie konzentriert sich auf mittel- und langfristige Innovationsprojekte, die die Wachstums- und Nachhaltigkeitsstrategie von Evonik unterstützen. Für das Spezialchemieunternehmen aus Essen ist die Creavis der kreative Impulsgeber für Innovationen.

Die Creavis ist die strategische Innovationseinheit von Evonik. Sie konzentriert sich auf mittel- und langfristige Innovationsprojekte, die die Wachstums- und Nachhaltigkeitsstrategie von Evonik unterstützen. Für das Spezialchemieunternehmen aus Essen ist die Creavis der kreative Impulsgeber für Innovationen. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen Projekte, die den Geschäfts- und Kompetenzaufbau in ausgewählten Wachstumsfeldern unterstützen. Die Creavis forscht an transformativen Innovationen, wobei ökonomische, ökologische und soziale Aspekte im Portfoliomanagement berücksichtigt werden. Darüber hinaus entwickelt die Creavis Kompetenzplattformen und stellt diese für Evonik bereit.

Seit ihrem Bestehen sind eine Vielzahl von Anwendungen, Technologien und Kompetenzplattformen aus der Creavis hervorgegangen. So wurden etwa im Projekthaus Composites eine Reihe neuer Materialien und Prozesse entwickelt, die eine automatisierte Herstellung von Verbundwerkstoffen zu wirtschaftlichen Preisen ermöglichen. Aktuell forscht das Projekthaus Medical Devices an neuen Lösungen für die Medizintechnik und erweitert die Biomaterial- und Polymerkompetenzen von Evonik. Adressiert werden insbesondere Anwendungen in der Implantologie. Eine weitere Entwicklung der Creavis ist ein Membranmodul zur Aufreinigung von Biogas, das insbesondere hinsichtlich Energie- und Resourceneffizienz punkten kann.

Darüber hinaus gehört ein innovatives Dämmstoffpaneel mit dem mineralischen Dämmstoff Calostat® zu den Forschungserfolgen der Creavis. Mit dem lediglich zwölf Zentimeter dicken Paneel kann Passivhausstandard erreicht. Für diese Leistung wurde das Projekt als Qualifizierter Vorreiter in die KlimaExpo.NRW aufgenommen.