Möchten Sie in einer bestimmten Kategorie suchen?

Logo E-world


Credits:
E-world energy & water GmbH

01.02.2018

E-world: 22. Fachkongress Zukunftsenergien

Wie sieht die Zukunft der Energiebranche aus? Auf Europas führender Energiefachmesse E-world energy & water finden Fachbesucher Antworten. Drei Tage lang, vom 6. bis 8. Februar 2018, rücken sie in Essen neue Lösungen rund um die Energieversorgung von morgen in den Mittelpunkt. Erstmals Schwerpunkt: „Smart City“ – eines der Zukunftsfelder der Branche.

Bereits zum 18. Mal findet die Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft mit begleitendem Kongress in der Messe Essen statt. Es präsentieren sich etablierte Unternehmen ebenso wie Start-ups der Fachwelt.

Nordrhein-Westfalen goes Energie 4.0

Mit dabei: das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium, das sich in Halle 3, Stand Nr. 370, mit der EnergieAgentur.NRW und ihren Clustern EnergieRegion.NRW und EnergieForschung.NRW präsentiert. Auf dem Stand stellen 20 Unternehmen und Forschungseinrichtungen Schlüsseltechnologien für das Energiesystem der Zukunft vor.

Unter dem Motto „Nordrhein-Westfalen goes Energie 4.0“ veranstaltet die EnergieAgentur.NRW am 6. Februar 2018 ihren 22. Fachkongress Zukunftsenergien am Eröffnungstagung der E-world.
Die etablierte Veranstaltung eröffnen NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking. Sascha Lobo, einer der bekanntesten Internetexperten Deutschlands, spricht im Anschluss über die vernetzte Energiewelt.

ANMELDUNG

Hier gehts zur Online-Anmeldung.

ZEIT

6. Februar 2018, 9.30-16 Uhr

ORT

Messe Essen, Norbertstraße 2, 45131 Essen

GEBÜHR

95,00 Euro (zzgl. MwSt.).
In der Kongressgebühr enthalten: Kongressteilnahme, Catering, Download aller Vorträge im Nachgang, Eintritt zur Messe „E-world energy & water“ am Kongresstag, Teilnahme am NRW-Abend.

VERANSTALTER

EnergieAgentur.NRW