Möchten Sie in einer bestimmten Kategorie suchen?

Fotocollage zur Aktionen der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017


Credits:
Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017

04.01.2018

Diskussionsrunde zur „Grünen Hauptstadt Europas“

Mehr als 450 Projekte mit Ideen von Bürgerinnen und Bürgern, kleinen und großen Veranstaltungen, Tagungen und Konferenzen sowie zahlreichen nachhaltigen Initiativen – ein ereignisreiches Jahr der Grünen Hauptstadt Europas liegt hinter uns.
Die Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017 lädt alle Interessierten zur Diskussionsrunde „Grüne Hauptstadt Europas: Der Start in die grüne Dekade“ ein.

Mit dem Grünen-Hauptstadtjahr startete die Stadt Essen gemeinsam mit der Region in eine Grüne Dekade – der Emscherumbau wird 2020 abgeschlossen sein, die KlimaExpo.NRW präsentiert in 2022 ihre Ergebnisse und 2027 findet in der Metropole Ruhr die Internationale Gartenausstellung statt.

Bei der Diskussionsrunde „Grünen Hauptstadt Europas: Der Start in die grüne Dekade“ am Donnerstag, 18. Januar 2018 in der Essener Kreuzeskirche blicken die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zurück auf 2017 und werfen gleichzeitig einen Blick in die Zukunft.

Zeit

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19-21 Uhr

Ort

Kreuzeskirche Essen
Kreuzeskirchstraße 16
45127 Essen

Veranstalter

Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017

Programm

POETRY SLAM
Sebastian23 (WortLautRuhr)

PODIUMSDISKUSSION
Jens Geier 
(Europaabgeordneter, Stellv. Vorsitzender des Haushaltsausschusses und Sprecher seiner Fraktion im Haushaltskontrollausschuss, Brüssel)

Thomas Kufen 
(Oberbürgermeister der Stadt Essen)

Dr. Dieter Küpper 
(Sprecher des Runden Umwelttisch Essen (RUTE)) 

Simone Raskob 
(Umwelt- und Baudezernentin der Stadt Essen und Projektleiterin Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017)

Dr. Ralf Schüle 
(Stellv. Forschungsgruppenleiter, Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH)

MODERATION
Sven Plöger

MUSIK
Christof Schläger (Klangmaschinenkonzert)

Der Eintritt ist frei.