Möchten Sie in einer bestimmten Kategorie suchen?

Plakat zur Veranstaltung AufRuhr - Die Wandelkonferenz 2017


Credits:
Transition Town - Essen im Wandel

31.07.2017

AufRuhr - Die Wandelkonferenz 2017

Was ist SoLaWi? Wie baut man einen Solarkocher? Wie sähe eine Geldordnung aus, die den Menschen diene? Wie wir gemeinsam den Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft auf lokaler Ebene gestalten können, erfahren Sie bei der Konferenz AufRuhr - Die Wandelkonferenz vom 15. bis 17. September 2017 in Essen.

Die Initiative Transition Town - Essen im Wandel lädt gemeinsam mit WissenSchaffenWandeln der Initiative für Nachhaltigkeit der Universität DUE und dem Verein Transition Netzwerk e. V. dazu ins Essener Bürgerhaus Oststadt ein. Alle Aktiven und Interessierten des ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Wandels sind eingeladen.

Programm mit DIY, Barcamp, Markt der Möglichkeiten

Die Konferenz bietet Raum zum gemeinsamen Denken, Mitmachen, Anfassen und Diskutieren. Besucher erwarten vielfältigste Workshops zu den Themen „WIRtschaften“, „AufRuhr in der Stadt“, „Gemeinsam mit Politik und Verwaltung – regional und in Europa“, „Gemeinsam in Gruppen arbeiten, leben und feiern“, „Gemeinsam Praxis machen“ und „Gemeinsam kreativ sein“.
Freuen Sie sich außerdem auf den Markt der Möglichkeiten zum Anfassen, DIY, Vorträge, Diskussionen, In- und Output zum Jahr der „Grünen Hauptstadt Europas“, Barcamp, Kinderbetreuung, Volksküche mit Fläming Kitchen und vieles mehr.

Privatquartiere gesucht!

Insgesamt werden rund 200 Personen auch aus umliegenden Städten teilnehmen. Für sie sucht Transition Town noch Privatquartiere – vom Platz für die Isomatte über das Sofa bis zu Gästezimmern. Wenn Sie Konferenzteilnehmern unentgeltlich für zwei Nächte (15.-17. September 2017) einen Schlafplatz anbieten können, melden Sie sich bitte bei info@transitiontown-essen.de.

Ausführliche Informationen zum Programm und Anmeldung auf www.aufruhr.transitiontown-essen.de